Rohstoffe / Kunststoffe

silver plastics® stellt die meisten Vorfolien für die eigene Produktion selbst her.
Unsere Extrusionsanlagen verarbeiten Polypropylen (PP) sowie Polystyrol (PS) und Polyethylenterephthalat (PET), die beiden letzten zu geschäumten Folien.
Andere Folien kaufen wir bei Bedarf zu, zum Beispiel PET (ungeschäumt) oder Barrierefolien.

Auf unseren Thermoformern und Werkzeugen können wir nahezu alle thermoplastische Kunststofffolien zu entsprechenden Formteilen verarbeiten.

Polypropylen (PP)
silver plastics® extrudiert transparente und farbige Folien aus Polypropylen (PP) in Dicken zwischen 0,35 mm und 1 mm. Diese Folien werden hauptsächlich für die Weiterverarbeitung zu Verpackungsschalen für die industrielle Fleischverpackung eingesetzt. Auch wieder verschließbare Klapp-Verpackungen, Haushalt-Boxen und Feinkost-Becher werden aus diesen Folien tiefgezogen.

geschäumtes Polystyrol (EPS)
Mit einer besonderen Anlagentechnik können wir Polystyrol (PS) während der Extrusion mit einem Treibgas versehen und dadurch aufschäumen. Die entstehenden EPS-Schaumfolien können wir schwammähnlich offenzellig oder wie Food-Tainer mit geschlossenen Zellblasen extrudieren. Offenzellige Folien können Flüssigkeiten aufsaugen.

geschäumtes Polyester (PET)
Besonders umweltfreundlich werden Verpackungen dann, wenn sie nicht nur aus recycleten Rohstoffen bestehen, sondern zusätzlich auch noch mit geringstmöglichem Gewicht punkten. silver plastics® extrudiert daher Polyester (PET) als Schaumfolie und fertigt daraus wiederum tiefgezogene Verpackungen - airPET®

Recycling - Nachhaltigkeit

Nahezu alle internen Kunststoffabfälle werden auch intern wieder verarbeitet. Wenn man weiß, dass das produktionsbedingt bis zu 40 % des verarbeiteten Kunststoffs sein kann, kann man diese Leistungen schätzen.

Mehr erfahren

Natürlich entwickeln auch wir unsere Produktions- und Hilfsprozesse weiter.
Das dokumentieren wir unter anderem in einem nach DIN EN ISO 50001 zertifizierten Energiemanagementsystem.

Auch die Entwicklungen bei Bio-Kunststoffen verfolgen wir, immer wieder auch mit eigenen Versuchen. Allerdings können diese Rohstoffe bisher nicht den Anforderungen unserer Kunden und damit noch nicht unseren Anforderungen gerecht werden.

Daher verfolgt silver plastics® GmbH & Co. KG bisher den Weg mit intelligent geschäumten Kunststoffen Rohstoffe einzusparen und dazu möglichst Kunststoffe aus verfügbaren Kunststoffkreisläufen zu verwenden.