Beim Thermoformen wird eine vorgefertigte Kunststofffolie soweit wieder erwärmt, dass die Folie verformt werden kann. Anschließend wird die verformte Bahn wieder abgekühlt und die geformten Bereiche ausgestanzt - man erhält eine Schale oder einen Becher oder was die Werkzeugform eben hergibt.

Dieser Prozess ist übrigens weitgehend reversibel. Wenn Sie einen thermogeformten Becher erneut langsam erwärmen, wird er wieder flach. Daher können nicht alle Kunststoffbecher für heiße Getränke genutzt werden, zum Beispiel sind Becher aus dem Bio-Kunstoff Polylactidacid = Polymilchsäure (PLA) wieder flach, noch bevor Sie Ihren Kaffee trinken können.

Polypropylen (PP) und Polyester (PET) Verpackungen
Unsere Produkte aus Polypropylen (PP) und Polyester (PET) werden aus einer vorgefertigten Kunststoffbahn hergestellt, die im Thermoformer erneut erwärmt und dabei von einer Kette rechts und links durch die Maschine geführt wird. Die warme Folie wird in einem Werkzeug mittels Druckluft in eine Form gepresst und dort abgekühlt. Anschließend wird die so geformte Verpackung aus der umgebenden Folie ausgestanzt und aufgestapelt.
Die Restfolie wird gemahlen und wieder verarbeitet / recycelt.

Vampirella®
Vampirella® stammt von silver plastics® und bezeichnet selbstsaugende Schalen für saftende Lebensmittel.
An jeder Schnittkante wird das Zellgewebe von Fleisch beschädigt, der Saft tritt aus. Das sieht oft unappetitlich aus, und da das Auge bekanntlich mit isst, soll der Saft vom Fleisch getrennt werden.
Unsere Vampirella®-Schalen haben innen im Schalenboden Löcher, durch die der Saft ins Innere des Schaums gelangt und dort gehalten wird. Die besondere Festigkeit von geschäumten Schalen erhält so einen appetitlichen weiteren Nutzen. Das geringe Gewicht der Schalen dokumentiert den sparsamen Umgang mit Ressourcen.

Food-Tainer
Wenn keine saftenden Produkte verpackt werden sollen, bieten sich geschäumte Polystyrol-Schalen (Food-Tainer) ohne Saugfunktion an.

airPET®
Unsere Antwort auf "gewichtsreduziert und recyclebar" heißt airPET®! Der Name ist Programm: silver plastics® hat einen Weg gefunden, aus dem etablierten Kreislaufwerkstoff Polyester (PET) eine geschäumte und damit bei gleicher Stabilität gewichtsreduzierte Schale herzustellen.